Lade...
 

Die Mediation ist eine Form des Verhandelns!
Auch wenn sie weit darüber hinausgeht,1 nimmt das Thema Verhandlung zwangsläufig einen großen Raum in einem Wiki ein, das sich mit der Mediation auseinandersetzt. Beachten Sie deshalb bitte auch die folgenden Beiträge:

Die Verhandlung Das Verhandeln intuitives Verhandeln Verhandlungsanalyse Theorie Verhandlungsreife Verhandlungsangebot

Das (un)wirksame Verhandlungsangebot

Die Verhandlung ist, bei genauer Betrachtung, der einzig sinnvolle Weg, einen sozialen Konflikt beizulegen oder ein Problem zu lösen, an. dem mehrere Personen oder Institutionen beteiligt sind. Warum Verhandlungen sinnvoll sind, erschließt das folgende Video oder die Ausführungen im Beitrag Verhandlung.

Dieses Youtube-Video geht auf die Frage ein, warum sich ein Verhandeln immer lohnt.

Cornelia Droege genannt Körber interviewt Arthur Trossen zur Frage des Verhandelns. In dem Gespräch, das auch Grundlage des Podcasts Konfliktfrei ist, wurde nicht nur die Frage angesprochen, warum es immer besser ist zu verhandeln, sondern auch Probleme, die dem Verhandeln im Wege stehen. Besonders herausgestellt wird natürlich die Mediation, aber auch die Frage, warum es den Parteien so schwer fällt, sich darauf einzulassen und was sie erwarten können, wenn sie es dennoch tun....

Bitte beachten Sie, dass es sich bei dem Video um ein bei Youtube (Google) hinterlegtes Video handelt. Es wurde im erweiterten Datenschutzmodus eingebettet. Was das bedeutet, erfahren Sie in der Datenschutzerklärung.

Eintrag im Videoverzeichnis erfasst unter Warum sollte ich Verhandeln?

Die Frage ist also, warum es nicht (immer) zu Verhandlungen kommt. In einem Konflikt ist zu beobachten, dass Verhandlungsangebote entweder ganz ausbleiben oder so unterbreitet werden, dass sie von vorene herein keine Chance haben angenommen zu werden. Bei der Frage, wie ein Verhandlungsangebot zu unterbreiten ist, dass es auch Erfolg haben kann, sind zwei Fallsituiationen zu unmterscheiden:

  1. Keine Partei unterbreitet ein Verhandlungsangebot
  2. Eine Partei unterbreitet ein Verhandlungsangebot, das aber abgelehnt wird

Ablehnungsgründe

Es gibt viele Gründe, warum die Parteien erst gar nicht auf die Idee kommen miteinander zu verhandeln.

Verhandlungsangebote werden oft im falschen Moment und auf eine Art und Weise unterbreitet, dass ihre Ablehnung zu erwarten ist. Wirksam sind Verhandlungsangebote, die einen anderen Rahmen herstellen, die lösungsoffen sind und auf gleicher Augenhöhe geführt werden. Diese Voraussetzungen erfüllt die Mediation. Der Vorschlag zur Durchführung einer Mediation stellt ein Verhandlungsangebot dar, das diesen Anforderungen entspricht. Jetzt kommt es nur darauf an, dass die Parteien das wissen.

Verhandlungsanreize

 Bearbeitungshinweis:
Dieser Beitrag muss noch bearbeitet werden. Sie können daran mitwirken. Bitte informieren Sie sich im Beitrag Bearbeitungsbedarf. Die Bearbeitungsrückstände werden zur Textvollendung vorgemerkt

Bedeutung für die Mediation

Eine Aufklärungsarbeit ist dringend notwendig, damit Parteien die Kompüetenz des Verhandelns im Rahmen einer Mediation korrekt einschätzen können.

Was tun wenn ...

Hinweise und Fußnoten

Bitte beachten Sie die Zitier - und Lizenzbestimmungen

Bearbeitungsstand: 2022-06-03 09:38 / Version 5.

Alias:
Siehe auch: Verhandlungsreife, Verhandlung
Prüfvermerk: -


Based on work by Arthur Trossen
Seite zuletzt geändert am Donnerstag Februar 22, 2024 03:03:20 CET.

Durchschnittliche Lesedauer: 2 Minuten