Lade...
 

Soziogramm

Wissensmanagement » Sie befinden sich auf einer Seite des Archivs.
Hier geht es um die Arbeit mit Gruppen und Gruppenkonflikten. Bitte beachten Sie auch folgende Beiträge:

Das ist ein Werkzeug Konflikt Gruppen Gruppenmediation Soziogramm Wikisuche 

xxx

Der Raum

Raum-leer

Bilder sagen maher als Worte. Das gleiche gilt für eine Aufstellung, obgleich dort Worte verwendet werden. Wie dort wird ein Raum genutzt, um die als Zeichen eingesetzen Repräsentanten zu stellen. Der Raum ist eine vorgegebene Umrissskizze eines Raumes, der ein Fenster, eine Türe und eine Nische besitzt.1 Die nebenytehende Grafik ist ein Beispiel.

Raum-leer

Sie stumme Aufstellung erfolgt in zwei Durchgängen. Den Parteien wird jeweils ein DIN A 4 Blatt mit der Abbildung des Raumes ausgehändigt. Im ersten Durchgang sollen sie die aktuelle Situation wiedergeben. Sie werden aufgefordert, sich als ein X und die anderen Gruppenmitglieder als ein O dort einzuzeichnen. Sie sollen (möglichst spontan) anzeigen, wo die Mitglieder einer Gruppe stehen, wenn sie sich in dem Raum aufhalten würden. Die Abbildung links zeigt ein Beispiel, wier die Aufgabe gelöst werden kann. Die Zeichnungen werden eingesammelt und mit der Erlaubnis der Parteien an eine Moderationstafel gehängt.

Raum-leer

Bei größeren Gruppen wird sich herausstellen, dass jetzt an der Pinwand so viele unterschiedliche Zeichnungen hängen wie die Gruppe Mitglieder hat. Das ist ein Zeichen für eine schlechte Gruppenathmoshäre. Es wird auch sichtbar, ob es Cliquen, Außenseiter usw. gibt. Es kommt nicht darauf an, die einzelnen Bilder zu interpretieren. Wichtig ist der Gesamteindruck. In einem zweiten Durchgang sollen die Parteien zeichnen, wo sie stehen würden, wenn alles in Ordnung wäre. Jetzt gibt es meist nbur wenig Abweichungen.

Raum-leer

Die nebenstehende Skizze ist ein Beispiel aus einer Trennungsmediation mit einem Ehepaar aus einer Familie bestehend aus 4 Personen, wenn die Kinder eingerechnet werden. Diese abgebildete Darstellung wurde von einer getrennt lebenden Ehefrau während der Mediation gezeichnet. Welchen Eindruck hinterlässt diese Darstellung bei dem Betrachter? Sieht so eine Familie in Trennung aus?

 Bearbeitungshinweis:
Dieser Beitrag muss noch bearbeitet werden. Sie können daran mitwirken. Bitte informieren Sie sich im Beitrag Bearbeitungsbedarf. Die Bearbeitungsrückstände werden zur Textvollendung oder zur Programmvollendung vorgemerkt


XXX

Bedeutung für die Mediation

XXX

Was tun wenn ...

Hinweise und Fußnoten

Bitte beachten Sie die Zitier - und Lizenzbestimmungen. Zitiervorgabe im ©-Hinweis.

Bearbeitungsstand: 2023-06-13 09:13 / Version 8.

Aliase:
Siehe auch: Beziehungsanalyse, Konfliktverzeichnis
Include: Aufstellungen
Prüfvermerk: -

1 Die Quelle für die grafische Vorlage konnte nicht ausfindig gemacht werden.


Based on work by Arthur Trossen
Seite zuletzt geändert am Donnerstag Februar 22, 2024 01:12:27 CET.

Lesedauer: Weniger als 1 Minute