Lade...
 

Die Partei versteht die Gegenseite nicht.

ID
4281
Problemschilderung
Die Partei versteht die Gegenseite nicht.
Antwort
Die Aufgabe der Mediation ist eine Verstehensvermittlung. Es ist also gut, wenn der Mediator erkennt, dass sich die Parteien nicht verstehen. Er muss sich dann überlegen, wie er ein wechselseitiges Verstehen möglich macht. Dabei hilft die Einschätzung, ob die Partei nicht verstehen will oder kann. Ein guter Anknüpfungspunkt besteht in dem Herausarbeiten der Punkte und Informationen, wo Übereinstimmung besteht. Die Übereinstimmung lässt sich stets bei den Fakten herstellen. Mit seinen Rückmeldungen gibt der Mediator wieder, was er verstanden hat. Dabei achtet er darauf, dass er eine Sprache verwendet, die auch die Gegenseite versteht. Bemerkt er, dass die Gegenseite nicht bereit ist, sich auf die Gedanken einzulassen (will nicht verstehen) oder sich mit den Gedanken des Gegners auseinanderzusetzen, muss er sich Interventionen wie beispielsweise ein Einzelgespräch überlegen. In dem Fall macht es auch Sinn die Zielsetzung zu prüfen und die 1.Phase nachzuholen. Möglicherweise hat die Partei Sinn und Zweck der Mediation nicht richtig verstanden.
Kategorie
4. Lösungen
Technik/Intervention
positiv Umformulieren, Präzises Zuhören
Schlagworte
verstehen    widerstand    gedanken   
Link
vermitteln
Relevanz
(0)
Erstellt
Mittwoch März 6, 2019 10:10:44 CET
von Arthur Trossen