Lade...
 

Fachbeiträge

Grenzen überwinden mit Mediation

Wie die Mediation Grenzen überwindet
Autor: Arthur Trossen - Veröffentlicht 28.01.2024 17:55 - (312 Zugriffe)

Dieser Beitrag ist das Handout zu einem Vortrag auf der Konferenz in Riga am 8.2.2024, die sich mit dem Thema beschäftigt, warum und wie Mediation in hoch eskalierten Konflikten und bei Gewalt möglich ist. Ich habe den Titel meines Beitrages „Grenzen überwinden mit Mediation“ genannt. Er impliziert bereits die Antwort. Die Mediation ist in diesen Fällen nicht nur möglich. Sie ist auch das Mittel der Wahl, um Grenzen zu überwinden, die einer konstruktiven Lösung selbst bei hoch eskalierten Konflikten und Fällen mit Gewalt im Wege stehen.

Konfliktmanagement und Mediation in Unternehmen

Wie wird die Personalabteilung zur Konfliktanlaufstelle?
Autor: Anna Mombauer - Veröffentlicht 11.12.2023 06:34 - (209 Zugriffe)


Anna Mombauer, selbst Personalmanagerin in einem Unternehmen, Master-HRM und qualifizierte Mediatorin, kennt das Problem aus erster Hand. Sie berichtet, wie die Mediation ein Bestandteil des Personalmanagements wird und warum die Personalabteilung die Konfliktanlaufstelle eines Unternehmens ist oder sein sollte.

Marketing und Mediation. Zwei Welten begegnen sich.

Autor: Arthur Trossen - Veröffentlicht 29.09.2023 08:15 - (275 Zugriffe)

Viele Mediatoren tun sich schwer mit dem Angebot ihrer Dienstleistung und der Fallakquise. Manche konzentrieren ihre Werbung auf die Ausbildung: "Ich bin zertifizierter Mediator". Dann fügen sie hinzu: "Ich biete ein strukturiertes, vertrauliches Verfahren ... an". Was soll ein Kunde damit anfangen? In diesem Artikel soll der Frage nach einem effizienten Marketing für Mediatoren am Beispiel der Integrierten Mediation auf den Grund gegangen werden.

Beendigung der Mediation durch den Mediator

Wann und wie der Mediator die Mediation beenden kann oder muss
Autor: Torsten von der Embse - Veröffentlicht 19.07.2023 20:18 - (238 Zugriffe)

Es gilt der Grundsatz der Freiwilligkeit. Die Parteien können jederzeit die Mediation beenden. Juristisch formuliert haben sie die Möglichkeit zur fristlosen Kündigung der Mediation sogar ohne Angabe von Gründen. Der Mediator hat dieses Privileg nicht. Was ist zu tun und zu bedenken, wenn die Mediatorin oder der Mediator die Mediation beenden will? Ist die Beendigung der Mediation durch den Mediator grundlos möglich?

Die Mediation als ein Format der Selbstberatung

Autor: Arthur Trossen - Veröffentlicht 10.04.2023 08:37 - (566 Zugriffe)

Die Abgrenzung der Mediation zur Beratung fällt nicht immer leicht. Darf der Mediator beraten? Kann er rechtlich beraten, wenn er ein Anwalt ist? Inwieweit kann er überhaupt seine Expertise in die Mediation einbringen. Ist er dazu nicht verpflichtet? Kann und muss er es akzeptieren, wenn die Parteien aus seinem Fachwissen heraus eine unangemessene oder gar unwirksame Entscheidung treffen? All diese Fragen erfordern eine klare Abgrenzung der Mediation zur Beratung. Es ist ein Thema, mit dem sich das Wiki zwangsläufig auseinanderzusetzen hat. Hier wird das Ergebnis der Auseinandersetzung zusammengefasst.

Ersetzt die KI den Mediator?

Einsatzmöglichkeiten der KI im Bereich der Konfliktbeilegung und der Mediation
Autor: Arthur Trossen - Veröffentlicht 30.03.2023 16:39 - (497 Zugriffe)

Alle reden von der KI (künstlichen Intelligenz) und speziell über ChatGPT. Lässt sich dieses Tool auch im Bereich der Mediation einsetzen oder im Konfliktmanagement benutzen? Es ist sicherlich anregend mit einem Computer zu chatten, der in ganzen Sätzen antworten kann. Und wie man hört, kann die KI noch viel mehr. Wie aber kann sie im Bereich der Mediation eingesetzt werden? Ich wollte es genau wissen. Mein Selbstversuch hat jedenfalls zu Erkenntnissen geführt, die es rechtfertigen, den Artikel in die Rubrik der Fachbeiträge einzuordnen. Hier berichte ich über erste Erfahrungen.

Neue Fristen und Bedingungen für die Ausbildung

Autor: Arthur Trossen - Veröffentlicht 15.03.2023 12:39 - (636 Zugriffe)

Das Bundesministerium der Justiz hat am 14.3.2023 den Entwurf für die 2. Änderung der Ausbildungsverordnung vorgelegt. So viel ändert sich eigentlich nicht. Trotzdem sind die neuen Regelungen markant und wichtig genug, um sich gerade jetzt mit der Ausbildung zu befassen. Davon sind die Interessenten ebenso betroffen wie die Absolventen. Wer sich nicht jetzt für eine Ausbildung zur Mediation entscheidet oder die Fortbildungsbescheinigungen vorlegen kann, könnte einen Nachteil erleiden. Hier erfahren Sie, was sich ändern wird und worauf zu achten ist.

Ukraine: Eine Mediation wäre möglich

Es gibt immer einen Ausweg. Der Krieg ist kein Schicksal.
Autor: Arthur Trossen - Veröffentlicht 22.02.2023 10:38 - (1416 Zugriffe)

Das Thema Verhandlungen wird immer öfter als eine Möglichkeit zur Beendigung des Ukraine-Krieges angesprochen. Verhandlungen werden zwar gefordert. Sie werden aber abgelehnt und nicht für möglich gehalten. Wahrscheinlich stimmen die westliche und die östliche Berichterstattung in dem Punkt sogar überein. Dass der Grund dafür jeweils beim Gegner gesehen wird, täuscht darüber hinweg, dass alle Parteien in der Verantwortung stehen, den Krieg zu beenden. Was macht das so schwer? Die Möglichkeiten, wie auch in einer derart verfahrenen Situation Verhandlungen geführt werden können, wird wohl nicht gesehen.

Integrierte Mediation und die internationale Politik

Autor: Finn Schüssler, Arthur Trossen - Veröffentlicht 25.01.2023 14:51 - (990 Zugriffe)

Im Vordergrund steht die Aufzeichnung eines Interviews von Finn Schüssler. Er befragt Arthur Trossen zur Integrierten Mediation und ihrer Bedeutung für die internationale Politik. Zu Beginn geht es um das Verständnis der Mediation und ihre Möglichkeiten, um dann auf die Bedeutung und das Konzept der Integrierten Mediation einzugehen. Mit ihr wird die kognitive Mediationstheorie vorgestellt. Im letzten Teil des Videos geht es um Fragen der internationanlen Politik und was die Mediation dazu beitragen kann.

Darf ein Mediator Geschenke annehmen?

Einem geschenkten Gaul schaut man nicht ins Maul. Oder besser doch?
Autor: Arthur Trossen - Veröffentlicht 10.01.2023 20:38 - (371 Zugriffe)

Die Frage kam auf, als ein Mediator stolz darauf berichtete, dass er von den Parteien nach einer sehr erfolgreichen Mediation ein ebenso wertvolles Geschenk zusätzlich zu seinem Honorar bekommen habe. "Warum sollte ich das nicht annehmen?", fragte er. Die anschließende Diskussion ergab, dass es sich um ein recht verfängliches Thema handelt, das durchaus in ein Dilemma führen kann. Das jedenfalls ist Grund genug, sich mit der Frage näher auseinanderzusetzen.