Lade...
 
Datei nicht gefunden.
Planung, Steuerung und Kontrolle der Mediation  


Management Mediation Verfahren Akten Konflikt Qualität Fehler Zeit 

Fehlermanagement

Es geht um die Frage, wie der Mediator mit Fehlern umgeht. Um eine Hilfestellung anbieten zu können, sind verschiedene Fallgestaltungen zu unterscheiden. Ein wichtiges Unterscheidungskriterium ist der Zeitpunkt, wann ein Fehler auffällt. Ein anderes Kriterium ist die Frage, wer den Fehler meldet. Schließlich spielt der Zweck eine Rolle, warum der Fehler überhaupt beachtlich ist und ob es überhaupt zu einer Fehlermeldung kommt.

Wann fällt der Fehler auf?
Es macht einen Unterschied, ob der Fehler während der Mediation oder im Nachgang angezeogt wird.
Wem fällt der Fehler auf?
Entscheidend ist auch, wer den Fehler meldet. Hier ist zu unterscheiden:
  1. Fehlermeldung durch eine Partei
  2. Fehlermeldung durch beide Parteien
  3. Fehlermeldung durch Dritte
  4. Fehlermeldung durch Außenstehende
Welchen Zweck verfolgt die Fehlerkontrolle?
xxx

;Kommt es zu einer Fehlermeldung? xxx

Hinweise und Fußnoten

Bitte beachten Sie die Zitier - und Lizenzbestimmungen. Zitiervorgabe im ©-Hinweis.

Bearbeitungsstand: 2022-12-23 23:11 / Version 3.

Siehe auch: Management, Haftung, Pflichtverletzung, Pflichtenverzeichnis, Fehlerverzeichnis, Schadenersatz
Prüfvermerk: -


Based on work by Arthur Trossen
Seite zuletzt geändert am Samstag Februar 24, 2024 08:02:29 CET.

Durchschnittliche Lesedauer: 1 Minuten