Lade...
 
Seiten-ID: 1869 Vorkommen und Verbreitung der Mediation A) Abteilung »  03. Wissen B) Inhalt »  01. Einführung »  Übersicht

Vorkommen und Verbreitung

Der historsiche Überblick hat gezeigt, dass die Streitvermittlung von je her eine Notwendigkeit und eine Kompetenz des Menschen ist. Aber auch Tiere besitzen die Kompetenz zur Streitschlichtung.1 In jeder Gruppe finden sich Menschen mit einer hohen sozialen Kompetenz, die sich als Vermittler anbieten. Ansätze für eine Streitvermittlung finden sich also überall. Aber darum geht es hier nicht. Hier geht es um die Mediation als ein Verfahren, wie es im 20. Jahrhundert2 entwickelt wurde und professionell einzusetzen ist.

Laut dem Roland Rechtsreport ist die Mediation schon bei dem überwiegenden Teil der Bevölkerung bestens bekannt. Unklar ist, von welchem Verständnis der Mediation ausgegangen wird. Der Mediationsradius, also die Anwendungsbreite der Mediation, kann sich auf das Verfahren i.S.d. Mediationsgesetzes beziehen aber auch auf eine methodische Anwendung, die in allen Lebensbereichen vorzufinden ist.

Zahlen über die Verbreitung der Mediation gibt es (mit Ausnahme der Güterichterverfahren) nicht. Es gibt allerdings Schätzungen und Evaluationen, die von einer geringen bis zu einer großen Verbreitung ausgehen. Die Auswertung der Daten in Wiki to Yes legen eine überraschend große Verbreitung nahe.

 Bearbeitungshinweis:
Dieser Beitrag muss noch bearbeitet werden. Sie können daran mitwirken. Bitte informieren Sie sich im Beitrag Bearbeitungsbedarf. Die Bearbeitungsrückstände werden zur Textvollendung oder zur Programmvollendung vorgemerkt


Hinweise und Fußnoten

Bitte beachten Sie die Zitier- und Lizenzbestimmungen. Zitiervorgabe im ©-Hinweis.
Bearbeitungsstand: 2021-07-23 07:52 / Version 5.
Aliase: Mediationsverbreitung
Siehe auch: Streitatlas, Streitkulturindex, TrendStatistik
Literaturhinweise:
Prüfvermerk: -

An dieser Seite haben mitgearbeitet: Administrator .
Seite zuletzt geändert: am Freitag Juli 23, 2021 07:52:35 CEST von Administrator.