Lade...
 

Kontaktabbruch

Wissensmanagement » Sie befinden sich auf einer Archivseite.
Es geht um ein Thema mit einer übergreifenden Bedeutung, das Bezüge zu anderen Seiten herstellt. Bitte beachten Sie auch:

Konflikt Kündigung Vertragsrecht Kontaktabbruch Ghosting Wikisuche

Der Kontaktabbruch beschreibt eine Situation, in der eine Person den Kontakt zu einer anderen Person absichtlich abbricht oder unterbricht. Die Gründe können ganz vielschichtig sein. Sie können in einer oder beiden Personen begründet sein oder sich einfach aus der Situation heraus ergeben. Persönliche Gründe können aus einer Laune heraus erfolgen, aus dem Wunsch sich zui distanzieren, aus einer veränderten Lebensplanung, aus einer beziehungspsychologischen Besonderheit (Beziehungsangst) oder eine Reaktion auf Konflikte oder Unstimmigkeiten zwischen den Personen sein. Möglich ist auch, dass der Kontakt einfach nur durch die geaografische Distanz oder auis anderen Gründen erschwert oder unmöglich gemacht wird.

Was ist ein Kontakt?

Bevor der Abbruch eines Kontaktes beschrieben wird, sollte geklärt werden was ein Kontakt überhaupt ist. Das Wort stammt von dem lateinischen Wort contactus oder contingere ab und bedeutet so viel wie berühren oder begegnen. Es gibt folgende Arten:

  • Physicher Kontakt: (face-to-face) oder persönlich
  • Sozialer Kontakt: mediengesetützt (voice-to-voice)
  • Direkter Kontakt: Ohne Zwischeninstanz
  • Indirekter Kontakt: Über einem Mittelsperson

Wie erfolgt ein Kontaktabbruch?

Der Kontaktabbruch kann sowohl einseitig als auch beidseitig erfolgen. Es gibt verschiedene Formen von Kontaktabbruch, die je nach Situation unterschiedlich sein können. Zu unterscheiden sind:

  • Kompletter Kontaktabbruch: Hierbei bricht eine Person alle Arten von Kontakt mit einer anderen Person ab, einschließlich Telefon, E-Mail, soziale Medien und persönliche Treffen.
  • Teilweiser Kontaktabbruch: Hierbei beschränkt eine Person den Kontakt zu einer anderen Person auf ein Minimum, wie zum Beispiel nur in geschäftlichen oder familiären Angelegenheiten.
  • Emotionaler Kontaktabbruch: Hierbei bricht eine Person den emotionalen Kontakt zu einer anderen Person ab, aber der physische Kontakt bleibt bestehen. Ein Beispiel dafür ist, wenn eine Person beschließt, keine emotionalen Gespräche mehr mit einer bestimmten Person zu führen.
  • Geografischer Kontaktabbruch: Hierbei entsteht der Kontaktabbruch aufgrund der Entfernung zwischen den Personen. Dies kann zum Beispiel passieren, wenn eine Person in eine andere Stadt oder ein anderes Land zieht.
  • Strategischer Kontaktabbruch: Hierbei bricht eine Person den Kontakt zu einer anderen Person ab, um ihre Ziele zu erreichen, wie zum Beispiel um sich von einer toxischen Beziehung zu befreien oder um sich von einer Gruppe zu distanzieren, die gegen ihre Werte und Überzeugungen verstößt.

Nach der Vorgehensweise sind zu unterscheiden:

  • Einseitiger Kontaktabbruch: Einer der Beziehungspartner sagt keinen Kontakt mehr haben zu wollen und begründet den Wunsch.
  • Ghosting: Der Kontakt wird abrupt ohne Ankündigung und ohne Begründung abgebrochen.
  • Kündigung: Die Kündigung beendet ein Rechtsverhältnis nicht zwingend den Kontakt.
  • Einvernehmlicher Kontaktabbruch: Die Beziehungspartner stimmen überein, den Kontakt nicht fortsetzen zu wollen.

Wie wirkt sich der Kontaktabbruch aus?

Der Kontakt von Ursache und Folge eines Konfliktes sein und muss nicht immer mit einem Konflikt zusammenhängen. Nicht immer ist er die beste Lösung. In einigen Fällen kann es sinnvoller sein, den Kontakt aufrechtzuerhalten und eine Lösung für bestehende Probleme zu finden. Auch wird der Kontaktabbruch oft falsch eingeschätzt. Er bringt etwas zum Ausdruck. Aber was? Er führt nicht zwingend zum Abbruch einer Beziehung, aber verändert sie. Entscheidend ist ob über den Kontakt abgebrochen Einvernehmen besteht. Falls nicht, kann der Kontaktabbruch in einigen Fällen zu emotionalen Schwierigkeiten für eine der Parteien oder für beide Parteien führen, insbesondere wenn es sich um enge Beziehungen handelt, wie beispielsweise zwischen Familienmitgliedern oder engen Freunden. Es gibt jedoch auch Situationen, in denen ein Kontaktabbruch notwendig sein kann, um die eigene geistige Gesundheit und Sicherheit zu schützen, insbesondere in Fällen von emotionalen Missbrauch oder toxischen Beziehungen.

 Bearbeitungshinweis:
Dieser Beitrag muss noch bearbeitet werden. Sie können daran mitwirken. Bitte informieren Sie sich im Beitrag Bearbeitungsbedarf. Die Bearbeitungsrückstände werden zur Textvollendung vorgemerkt. Sie können sich eine Benachrichtigung über Änderungen zusenden lassen.


Hinweise und Fußnoten

Bitte beachten Sie die Zitier - und Lizenzbestimmungen

Bearbeitungsstand: 2023-03-28 08:45 / Version 9.

Alias:
Siehe auch: Verfahrensverzeichnis
Prüfvermerk: -


Based on work by Arthur Trossen
Seite zuletzt geändert am Donnerstag Juni 13, 2024 23:24:22 CEST.

Durchschnittliche Lesedauer: 6 Minuten