Lade...
 

VUCA

Wissensmanagement » Sie befinden sich auf einer Archivseite.
VUCA sind Merkmale, die auch in der Mediation eine Rolle spielen und in folgenden Beiträgen thematisiert werden:

Komplexität VUCA Resilienz Dimensionen

VUCA ist ein Akronym für die Begriffe Volatilität, Unsicherheit, Komplexität und Ambiguität. Der Begriff wurde ursprünglich in den 1990er Jahren vom US-Militär geprägt, um die sich verändernden Bedingungen und Herausforderungen zu beschreiben, mit denen sich Militärstrategen konfrontiert sahen.

Heutzutage wird der Begriff verwendet, um die Merkmale der modernen Welt zu beschreiben. VUCA ist deshalb auch in der Wirtschaft angekommen, wo der Begriff u.a. zur Beschreibung der Stressfaktoren bei der Resilienzbildung genutzt wird. In der Wirtschaft wird damit die schnelle und unvorhersehbare Veränderung der Umwelt, in der Unternehmen operieren, beschrieben. Die Verwendung des VUCA-Konzepts hilft Führungskräften und Unternehmen, sich auf unvorhersehbare und komplexe Umstände vorzubereiten, indem sie ihre Fähigkeit verbessern, schnell auf Veränderungen zu reagieren, flexible und adaptive Strategien zu entwickeln und Entscheidungen auf der Grundlage begrenzter Informationen zu treffen.

Was bedeutet VUCA

Volatilität bezieht sich auf die Schwankungsbreite und Geschwindigkeit der Veränderungen, Unsicherheit bezieht sich auf die fehlende Vorhersehbarkeit und Transparenz der Ereignisse, Komplexität bezieht sich auf die Vielfalt und Interdependenzen der Faktoren, die auf eine Situation einwirken, und Ambiguität bezieht sich auf die unterschiedlichen Interpretationen und Perspektiven, die eine Situation haben kann.

 Bearbeitungshinweis:
Dieser Beitrag muss noch bearbeitet werden. Sie können daran mitwirken. Bitte informieren Sie sich im Beitrag Bearbeitungsbedarf. Die Bearbeitungsrückstände werden zur Textvollendung vorgemerkt

Hinweise und Fußnoten

Bitte beachten Sie die Zitier - und Lizenzbestimmungen

Bearbeitungsstand: 2023-02-20 08:38 / Version 2.

Alias:
Siehe auch: Verfahrensverzeichnis,
Literaturhinweise:
Prüfvermerk: -

1 Die Aufgabe wird im Aufgabenverzeichnis erfasst als: trackeritem:XXX
2 Die Herausforderung wird erfasst als: trackeritem:XXX
3 Die Herausforderung wird erfasst als: trackeritem:XXX
4 Das Verfahrenshindernis wird erfasst als: trackeritem:XXX


Based on work by Arthur Trossen
Seite zuletzt geändert am Donnerstag Februar 22, 2024 02:18:39 CET.

Durchschnittliche Lesedauer: 2 Minuten