Lade...
 

Die Teammediation

Bei einer Vielzahl von Teilnehmern kann es vorkommen, dass eine Co-Mediation nicht mehr ausreicht. Dann muss ein Mediatorenteam zusammengestellt werden, das die Gespräche mit und unter den Parteien im Sinne der Mediation ermöglicht.


Ein Team von Mediatoren besteht aus mehr als zwei Mediatoren. Die Bildung eines mediatorenteams ist erforderlich, wenn die Co-Mediationnicht mehr ausreicht, um alle Prozesse im Blick zu haben. Sie ist besonders bei Großmediationen erforderlich und anzuraten. Die Zusammensetzung und die Arbeitsteilung des Mediatorenteams ist dem fall anzupassen.

Zusammensetzung des Teams

Es macht Sinn, das Mediatorenteam nach den erforderlichen Kompetenzen zu bilden. In einer Großmediation könnte z.B. ein in Umweltverfahren spezialisierter Mediator und ein in kommunalen Prozessen erfahrener Mediator und ein in Großverfahren erfahrener Mediator zusammentreffen. Auch die gegebenenfalls erforderliche Arbeitsteilung gibt Kriterien für die Zusammensetzung vor. Aussschlaggebemnd ist stets, dass die erforderlichen Kompetenzen im Team vorhanden sind.

Arbeitsteilung

Wie die Mediatoren des Teams zusammenarbeiten obliegt der eigenen Einschätzung.

Bedeutung für die Mediation

In der Praxis verteuert ein Team natürlich die Kosten. Das kann dazu führen, dass die Mediatoren nicht das an und für sich gebotene Potenzial zur Verfügung stellen können. Die Mediatoren müssen entscheiden, ob die Mediation auch gegebenenfalls mit reduzierter Kraft noch sinnvoll durchgeführt werden kann. Sie sind in jedem Fall verpflichtet, den Auftraggeber oder die Auftraggeberin entsprechend zu beraten und zu informieren.

Was tun wenn..

Hinweise und Fußnoten

Bitte beachten Sie die Zitier - und Lizenzbestimmungen. Zitiervorgabe im ©-Hinweis.

Bearbeitungsstand: 2021-11-18 09:01 / Version 6.

Aliase: Team-Mediation
Siehe auch: Co-Mediation
Prüfvermerk: -


Based on work by Bernard Sfez und Arthur Trossen . Last edited by anonymous contributor
Seite zuletzt geändert am Mittwoch Februar 21, 2024 19:03:02 CET.

Durchschnittliche Lesedauer: 1 Minuten