Lade...
 

Vorlagen und Formulare


Merkblatt Beistand

Der Beistand hat in der Mediation eine ganz besondere Rolle. Er kann ein in der Mediation präsenter oder auch außerhalb stehender Berater sein. Wichtig ist, dass er die Partei Nicht vertritt, sondern nur berät. Spätestens in der WATNA/BATNA-Instanz ist die Beratung einzufordern. Gegebenenfalls aber auch, wenn die gefundene Lösung in einen gültigen und umsetzbaren Vertrag zu überführen ist.

Diese Seite weiterempfehlen

 © Hinweis
Dieses Formular wurde von win-management GmbH zur Verfügung gestellt. Eine Verwendung ist entsprechend der Lizenzbedingungen mit dem Copyright Hinweis und dem Link auf diese Fundstelle gestattet.

Beistände

Sie haben einen Beistand gewählt, der Sie in der Mediation begleiten soll. Damit die Mediation nach den Regeln der Kunst durchgeführt werden kann, ist folgendes zu beachten:

  1. Der Beistand ist KEIN Vertreter. Die Partei spricht für sich selbet.
  2. Der Beistand hilft, dass die Partei sioch äußern kann. Das kann eine psychische oder beratende Unterstützung sein.
  3. Der Beistand und der Mediator achten auf die Verhandlungsbalance. Somit hilft der Beistand, dass auf gleicher Augenhöhe verhandelt wird.
  4. Der Beistand gibt Rat und mischt sich nicht ein. Besonders in der WATNA/BATNA-Instanz muss er sich zurücknehmen. Er kann die Partei darauf hinweisen, dass mit seiner Fachkompetenz (etwa als Anwalt) ein anders Verfahren zu einem anderen Ergebnis führt. Es wäre nicht korrekt, wenn er deshalb zum Abbruch der Mediation rät. Richtig ist es wenn er auf die Alternative hinweist, sodass sie in die weiteren Verhandlungen einfließen kann.
  5. Der Beistand kann jederzeit eine Unterbrechung einfordern, um sich mit der Partei individuell besprechen zu können
  6. Der Beistand (der Mediator) muss die Rolle des Beistandes für alle erkennbar klären.
  7. Der Mediator muss darauf achten, dass sich der Beistand der Verschwiegenheit unterwirft und in einem nachfolgenden Gerichtsverfahren etwa nicht als Zeuge benannt werden kann.

Hinweise und Fußnoten

Gegebenenfalls ist es sinnvoll, diese Formulierung in der Mediationsdurchführungsvereinbarung aufzunehmen.
Siehe auch: Anwaltsmediator, Mediationsdurchführungsvereinbarung

Weitere Beiträge zu dem Thema mit gleichen Schlagworten
wiki page : Ablaufprobleme
wiki page : Alltag
wiki page : Anwälte
wiki page : Anwaltsmediator
wiki page : Anwaltszwang
wiki page : Beistände
wiki page : Beratung
wiki page : Dritte
wiki page : Fact-Finding
wiki page : GeschützterRaum


Based on work by anonymous contributor . Last edited by Arthur Trossen
Seite zuletzt geändert am Samstag Februar 24, 2024 06:49:22 CET.

Durchschnittliche Lesedauer: 1 Minuten