Loading...
 
page id: 1379 Veränderungen in der Gesetzgebung Abteilung »  Akademie
Das Mediationsbarometer  

Barometer Nachrichten Statistik Rechtsprechung Gesetze Politik Forschung Markt Reporte

Trend (Gesetzgebung)


Wenn es um eine Prognose zur Gesetzgebung geht, mag zwischen der erwarteten und der zu wünschenden Gesetzgebung unterschieden werden. Bei internationalen Vergleichen wird der Fortschritt bei der Entwicklung der Mediation oft am Umfang und der Zahl der eingeführten Gesetze gemessen. Dass sich der deutsche Gesetzgeber bis heute davon nicht hat beeindrucken lassen, könnte ebenso für seine Unsichertheit wie für seine Weisheit sprechen. Zu erwarten ist, dass sich die Gesetzgebung im Tunnelblick verwirklicht. Zu wünschen wäre, dass sie sich und den Bürgern einen Blick über den Tellerand erlaubt.

 Aktionshinweis:
Die Trendanalysen beruhen auf der Auswertung der in Wiki to Yes gesammelten Daten. Tragen Sie zur Vervollständigung der zugrunde liegenden Daten mit Ihrer Expertise bei, indem Sie bei den passenden Stellen auf Nachrichten, Statistiken, Forschungen, Trenddaten, Gesetzesvorhaben, Marktverhakten und Rechtsprechung hinweisen 1 2

Gegenstände

Auffällig ist zunächst, dass Entscheidungen die Mediation betreffen, nicht durch Mediation, sondern durch Gerichte geklärt werden. Auffällig ist auch, dass Entscheidungen über Fragend er Haftung eines Mediators ausnahmslos Anwaltsmediatoren betreffen.

Dieser Beitrag wird weiter ausgeführt.
Bitte haben Sie noch Geduld oder helfen Sie, ihn zu komplettieren!


Hinweise und Fußnoten

Bitte beachten Sie die Zitier - und Lizenzbestimmungen

Bearbeitungsstand: 2021-11-05 00:12 / Version 8.

Diskussion: Forumsbeitrag Barometer
Siehe auch: TrendStatistik, TrendRechtsprechung, TrendNachrichten, TrendGesetzgebung, Forschungstrends, Berichte
Geprüft:


Last edited by - , based on work by Bernard Sfez and Arthur Trossen .
Page last modified on Friday November 5, 2021 00:12:27 CET.
Lesedauer: Weniger als 1 Minute