Lade...
 

Mediationsnavigator

Wissensmanagement » Der Wiki to Yes Think-Tank kombiniert Datenbanken, Inhalte und Werkzeuge.
Der Mediationsnavigator ist nur eine Möglichkeit, um Sie bei der Bewältigung von Problemen, die in der Mediation aufkommen, zu unterstützen.

Mediationsnavi


Der Mediationsnavigator ist ein weiteres, neues Projekt, das schon lange geplant war. Jetzt gibt es einen Weg, wie es zu verwirklichen ist. Das Problem: Mediation ist zwar kein Nullsummenspiel wie Schach aber was die Komplexität anbelangt durchaus vergleichbar. Deshalb wurde auch für das Headerbild von Gerd Altmann auf Pixabay ein Schachmotiv gewählt. Was ist der nächste Zug? Lautet die Frage. In dem Bewusstsein, dass es sich um die falsche Frage handelt,1 wird dennoch versucht, den Weg durch die Mediation interaktiv abzubilden.

 Projekthinweis:
Der Mediationsnavigator ist ein neues Projekt mit durchaus experimentellem Charakter. Ihre Mitwirkung ist also erwünscht. Hier erfahren Sie mehr über die Wiki to Yes Aktionen

Den Ausgangspunkt in jeder Mediation bildet die Frage:

Ist der Fall überhaupt für eine Mediation geeignet?

Das Wort "Konflikt" wird hier im weitesten Sinne verstanden und umfasst auch ein auf einem Widerspruch beruhendes Problem.

Ja Nein Weiß nicht

Hinweise und Fußnoten

Bitte beachten Sie die Zitier - und Lizenzbestimmungen. Zitiervorgabe im ©-Hinweis.

Bearbeitungsstand: 2023-07-19 10:04 / Version .

Aliase: Mediationsnavi, Mediationsnavigation
Siehe auch: Benchmarks,
Prüfvermerk: -

1 Richtiger ist die Frage: "Was geschieht hier gerade?". Ohne dass sie beantwortet ist, lohnt es sich nicht darüber nachzudenken, was als Nächstes zu tun ist. Die Antwort ergibt sich meist aus sich selbst heraus, wenn die Situation geklärt ist.


Based on work by Arthur Trossen
Seite zuletzt geändert am Montag Mai 20, 2024 12:16:09 CEST.

Durchschnittliche Lesedauer: 1 Minuten