Lade...
 

Der Konfliktnavigator

Wissensmanagement » Sie befinden sich auf einer Unterseite der Navigatoren im Titel Unterstützung der Abteilung Praxis.
Der Konfliktnavigator ist nur eine Möglichkeit, um Sie bei der Bewältigung von Konflikten oder der Bearbeitung von Fällen zu unterstützen.

Konfliktnavi


Der Konfliktnavigator ist ein neues Projekt, das den Betroffenen eine Unterstützung anbieten will, den optimalen Weg durch eine Konfliktbeilegung zu finden. Dem Helfersystem bietet er die Möglichkeit, die Konfliktdienstleistung besser an den Bedürfnissen der Parteien auszurichten. Die Vielzahl der zu treffenden Entscheidungen im Konflikt wurde bereits angedeutet.1 Meist werden die Entscheidungen ganz unbewusst getroffen.

Beispiel 11745 - Die Konfliktpartei setzt sich mit dem Konflikt auseinander. Sieht sie in sich selbst den Grund für den Konflikt, wird sie zu einem Therapeuten gehen. Sieht sie den Grund in der anderen Konfliktpartei, wird sie sich an einen Anwalt wenden. Sowohl der Therapeut, wie der Anwalt werden sich zuständig fühlen und bestätigen, dass die Partei bei ihnen richtig ist. Der weitere Verlauf des Konfliktes erfolgt ganz nach dem Motto von Maslow, "Wer gelernt hat mit dem Hammer umzugehen, für den ist jedes Problem ein Nagel".


Wiki to Yes bietet viele Hilfestellungen und Informationen über den Umgang mit dem Konflikt und seine Beilegung. Mit dem Konfliktnavigator wird Ihnen zusätzlich ein Instrument angeboten, das einen interaktiven Zugang zur Problemlösung erlaubt. Von hier aus finden Sie alle Links in den Thinktank, wenn Sie sich tiefergehend informieren wollen.

Los geht's

Der Konfliktnavigator führt Sie durch ein Frage- und Antwortsystem, mit dem sich der optimale Weg und die Ausgestaltung einer Konfliktdienstleistung bestimmen lässt.

Konfliktnavigator-Start

Über das Projekt

Die Idee für das Projekt ist aus den Überlegungen entstanden, wie den Parteien und Dienstleistern ein Clearing zur Verfügung gestellt werden kann, das kostenlos zugänglich ist und alle Konflikte umfasst.

Es ist ein herausforderndes Projekt mit durchaus experimentellem Charakter. Schon zu Beginn war fraglich, ob sich diese Aufgabe überhaupt bewältigen lässt. Die Idee war nicht neu. Seine Verwirklichung wurde aber stets hinausgeschoben. Erst mit der Vorstellung, dass ein solches Projekt zumindest zunächst als ein Experiment konzipiert werden kann und mit der Hoffnung, dass sich die Community dieser Frage annimmt und mitarbeitet, wurde der Start am 28.Juni 2021 in Angriff genommen.2

 Projekt- und Aktionshinweis:
Der Weg durch den Konfliktnavigator gibt Empfehlungen für mögliche Dienstleistungen und deren Ausgestaltung. Bitte prüfen Sie, ob die Empfehlungen vollständig sind. Sie haben die Möglichkeit, auf fehlerhafte Dienstleistungen hinzuweisen oder deren Darstellung zu korrigieren. Es macht Sinn wenn Sie den Konfliktnavigator ergänzen und sich gegebenenfalls als Dienstleister in den entsprechenden Verzeichnissen aufführen. Der Navigator verweist auf diese Verzeichnisse, wenn es darum geht, den passenden Dienstleister zu finden.Hier erfahren Sie mehr über die Wiki to Yes Aktionen

Eine Möglichkeit, die mit der Fragestellung einhergehende Komplexität zu bewältigen, stellte sich her, nachdem der Entscheidungsbaum mit den Anforderungen in Bezuig gesetzt wurde. Es kann nicht darum gehen, eine Beratung zu ersetzen. Es geht vielmehr darum, lediglich die Aspekte herauszustellen, aus denen sich der Beratungsumfang und die Anforderungen an eine Konfliktdienstleistung im konkreten Fall ergibt. Der Entscheidungsbaum benötigt dann nur noch wenige Eckdaten:

  1. Emotion (Umgang mit den Emotionen)
  2. Lösung (Umgang mit der Lösung)
  3. Motiv (Bedeutung der Motive)
  4. Interaktion (Umgang mit den Interaktionen)

Die Beantwortung der auf diese Eckdaten bezogenen Fragen, deckt den Bearbeitungsbedarf und die erforderliche Bearbeitungstiefe auf, die sich durchaus auch am Streitkontinuum ausrichten lässt. Die Empfehlungen verweisen auf die entsprechenden Verzeichnisse: Mediatorenverzeichnis, Dienstleisterverzeichnis, Dienstleistungenverzeichnis. Angemeldete Besucher könnnen sich dort eintragen, um leichter gefunden zu werden.

Die interaktive Konflikthilfe

Welchen Nutzen der Konfliktnavigator bieten kann und soll, ergibt sich aus den Ausführungen zum Clearing. Dort wurde der dringende Bedarf nach einer umfassenden und unabhängigen Konflikthilfe herausgestellt. Es wäre ideal, wenn sie bereits vor einer Inanspruchnahme und begleitend zu Konfliktdienstleistungen in Anspruch genommen werden kann. Der Konfliktnavigator will Ihnen in einem interaktiv ausgestalteten Entscheidungsprozess helfen, die passende Dienstleistung für den optimalen Weg zur Konfliktlösung zu finden und die Anforderungen an eine Konfliktbeilegung aufzudecken.3

Hinweise und Fußnoten
Bitte beachten Sie die Zitier - und Lizenzbestimmungen.
Bearbeitungsstand: 2023-09-09 17:53 / Version .

Aliase: Konfliktnavi, Konfliktnavigation
Siehe auch: clearing, Konfliktentscheidungen, Hilfestellungen, Problemlöser
Diskussion: Forumsbeitrag Konfliktnavigator
Prüfvermerk: -


Based on work by anonymous contributor . Last edited by Arthur Trossen
Seite zuletzt geändert am Freitag März 1, 2024 01:33:32 CET.

Durchschnittliche Lesedauer: 1 Minuten