Lade...
 

Konfliktnavigator

Wissensmanagement » Der Wiki to Yes Think-Tank kombiniert Datenbanken, Inhalte und Werkzeuge.
Der Konfliktnavigator nutzt die Verknüpfung und hilft Ihnen, die passende Konfliktdienstleistung zu finden und zu gestalten.

Datei nicht gefunden.


Sie haben die Frage "Nehmen die Emotionen Einfluss auf das Problem?" mit Ja beantwortet. Ein Profi würde mehr darüber erfahren wollen, wie die Emotionen mit dem Problem verknüpft sind. Die Folgende Frage gibt darüber einen Anhaltspunkt:

Bleiben Emotionen zurück, wenn das Problem gelöst ist?

Stellen Sie sich vor, alle Sachfragen sind geklärt. Haben sich die Emotionen dann erledigt? Fühlen Sie sich dann wieder ausgeglichen?

Ja Nein Weiß nicht

Das ist eigentlich nur eine Kontrollfrage. Sie soll sicherstellen, ob und inwieweit die Emotionen bei der Konfliktbearbeitung zu beachten sind oder nicht. Stellen Sie sich vor, dass das Problem oder der Konflikt so gelöst wird wie sie es sich wünschen. Ist dann alles o. k.? und was passiert wenn die Lösung nicht so eintrifft, macht Ihnen das was aus? Wenn damit zu rechnen ist, dass trotz der Problemlösung noch beeinträchtigende Emotionen zurückbleiben, ist ist eine Auseinandersetzung mit den Emotionen erforderlich. Es geht um mehr als nur um die Lösung eines Problems.
Wenn die Lösung des Problems dazu führt, dass keine Emotionen mehr aufkommen, selbst wenn die Lösung nicht in Ihrem Sinne ist, genügt es, sich auf das Problem (also den Sachkonflikt) zu konzentrieren. Das führt in eine rationale Entscheidung hinein. Hier findet also eine wichtige Weichenstellung statt, die die weitere Konfliktbearbeitung determiniert.

Hinweise und Fußnoten
Bearbeitungsstand: 2023-01-24 12:46 / Version 19.

Siehe auch: Clearing, Konfliktentscheidungen, Hilfestellungen, Problemlöser
Prüfvermerk: -


Based on work by anonymous contributor . Last edited by Arthur Trossen
Seite zuletzt geändert am Freitag März 1, 2024 02:12:54 CET.

Durchschnittliche Lesedauer: 1 Minuten