Lade...
 
Seiten-ID: 924 Konfliktfaktoren sind Risikofaktoren B) Inhalt »  06. Konflikt »  Konfliktarbeit A) Abteilung »  08. Archiv

Konfliktfaktoren

Laut Duden sind Faktoren Umstände oder etwas, das in einem bestimmten Zusammenhang bestimmte Auswirkungen hat. Mithin beschreiben die Konfliktfaktoren Merkmale, an denen sich Konfliktrisiken ausmachen lassen.


Konflikte enstehen aus übergeladenen Spannungen.1 Während die Konflikteigenschaften die Merkmale des Konfliktes beschreiben gehen die Konfliktfaktoren auf Situationen ein, die sich aus dem Konflikt ergeben, oder den Konflikt ermöglichen.

Beziehung
Die zwischenmenschliche Beziehung verändert sich. Man sucht Abstand (Distanz) und meidet Kontakt oder geht sich aus dem Weg. Die Kommunikation verarmt. Man redet nichts mehr miteinander oder nur noch das Notwendigste.
Hierarchie
Es gibt Reibungen und ein übertriebenes Dominanzverhalten. Eine Partei muss dauernd auf ihre Position oder Rolle hinweisen.
Krankenstand
Im Unternehmen ist der Krankenstand ein Indiz für eine Konfliktbelastung.

 Bearbeitungshinweis:
Dieser Beitrag muss noch bearbeitet werden. Sie können daran mitwirken. Bitte informieren Sie sich im Beitrag Bearbeitungsbedarf. Die Bearbeitungsrückstände werden zur Textvollendung vorgemerkt

Bedeutung für die Mediation

Die Kenntnis der Konfliktfaktoren zeigen dem Mediator oder der Mediatorin wo sie hinzuschauen hat. Wenn die Mediation zur Konfliktvermeidung eingesetzt wird, geben die Konfliktfaktoren hinweise, wo Spannungen abzubauen sind.

Hinweise und Fußnoten

Bitte beachten Sie die Zitier- und Lizenzbestimmungen
Bearbeitungsstand: 2021-08-08 10:05 / Version 4.
Alias: Konfliktrisiken
Siehe auch: Start-Unternehmen
Prüfvermerk: -

1 Siehe Konflikte
An dieser Seite haben mitgearbeitet: Administrator und Arthur Trossen .
Seite zuletzt geändert: am Sonntag August 8, 2021 10:05:22 CEST von Administrator.