Lade...
 

Die Grundsätze der Mediation geben Orientierung und helfen bei der korrekten Umsetzung der Mediation.
Es ist also wichtig, sie im Einzelnen zu kennen und korrekt umzusetzen.
Das hier besprochene Prinzip ist:

Der Win-Win-Grundsatz 

Übersicht und Zusammenstellung der Mediationsgrundsätze

Es wird immer behauptet, die Mediation führe zu einem WIN-WIN-Ergebnis. Mitunter wird der WIN-WIN-Grundsatz auch als einen Prinzip der Mediation vorgestellt. Tatsächlich ist das WIN-WIN-Ergebnis eine Angelegenheit der Parteien. Es mag unterstellt werden dass es zu einem solchen Ergebnis kommt, weil eine unterlegene Partei kaum freiwillig einem Ergebnis zustimmt, dass ihre Unterlegenheit festschreibt. Das WIN-WIN-Ergebnis ist somit ein Ausschluss des Grundsatzes der Freiwilligkeit. Sollte nicht darüber hinwegtäuschen, dass es die Entscheidung der Parteien ist welches Ergebnis sie für das richtige halten. Auch die Bewertung was WIN-WIN oder WIN-LOSE ist, obliegt nicht dem Mediator. Wohl ist es seine Pflicht darauf hinzuweisen, wenn die Parteien eine Lösung finden die nicht ausgewogen ist. Wie die Parteien. indieser Bewusstheit damit umgehen, ist nicht die Entscheidung des Mediators.

Hinweise und Fußnoten
Bitte beachten Sie die Zitier - und Lizenzbestimmungen
Bearbeitungsstand: 2021-12-27 18:43 / Version 7.


Siehe auch: Ratgeber für Interventionen
Prüfvermerk: -


Based on work by Bernard Sfez . Last edited by Arthur Trossen
Seite zuletzt geändert am Freitag Juli 19, 2024 10:50:43 CEST.

Durchschnittliche Lesedauer: 1 Minuten