Lade...
 
Seiten-ID: 1547 Einblick in das Verfahren Mediation B) Inhalt »  04. Prozess (Mediation) A) Abteilung »  04. Werkzeuge

Das Verfahren der Mediation 

Das Verfahren ergibt das Ziel und den äußeren Rahmen der Mediation. Die Verfahrenshandlungen ergeben sich aus der Methodik, die dem Wesen der Mediation zu entsprechen haben und mit Techniken ausgeführt werden.


Der Begriff Mediation umfasst sowohl das Verfahren der Mediation, wie auch die Methode der Mediation. Die Verwendung des Pleonasmus Mediationsverfahren belegt, dass die Mediation beide Bedeutungen in sich trägt, auch wenn sie im Mediationsgesetz als Verfahren definiert wurde. Das Mediationsverzeichnis erfasst alle Mediationen, also Verfahren, Methoden und Herangehensweisen, die im Zusammenhang mit der Mediation in Erscheinung treten.

MV

Verfahrenslandschaft

Die Mediation ist allerdings nicht das einzige Verfahren zur Konfliktbeilegung. Sie erfordert die Abgrenzung zu anderen Verfahren und bettet sich in die Verfahrenslandschaft ein. Der Vergleich der Verfahrenskriterien belegt, dass die Mediation das umfassendste Verfahren ist, das unterschiedliche Denkmodelle und Methoden vereinnahmen kann und sich der Komplexität jeder Frage zu stellen vermag.

Verfahrenskriterien

Verfahren als Container

Methoden und Verfahren lassen sich manchmal nur schwer gegeneinander abgrenzen. Beides beschreibt einen Weg von A nach B. Im hiesigen Verständnis, ergibt das Verfahren eher die Wegbedingungen als die Beschreibung, wie der Weg zu gehen ist. Letzteres wäre die Aufgaben der Methoden. Es ist deshalb konsequent, wenn das Verfahren wie ein Container betrachtet wird, in dem sich die zielführenden Methoden einfügen lassen oder eben nicht.

Containertheorie

Rahmenbedingungen

Das Verfahren ergibt den rechtlich zulässigen und gebotenen Handlungsrahmen. Die Mediation muss als ein Verfahren i.S.d. Mediationsgesetzes geeignet und zulässig sein. Wird die Mediation als Methode angewendet, muss sie - ganz oder teilweise - im jeweilgen Verfahren (Container) möglich sein. Bei einer Mediation i.S.d. Mediationsgesetzes ergibt sich der Rahmen aus dem Mediationsvertrag in Verbindung mit dem Mediationsgesetz. Beim Güterichterverfahren ergibt sich der Rahmen aus dem Verfahrensrecht (z.B. ZPO) in Verbindung mit den Standards der Mediation.

Der mediative Rahmen

Informationsverarbeitung

Die Inhalte und die Art und Weise der Informationsverarbeitung im Verfahrenscontainer orientieren sich an dem Verfahrenscharakter. Sie ergeben sich aus dem Ziel und Zweck, dem Ablauf und den Grundsätzen. Im Falle der Mediation ist das Wesen der Mediation der wichtigste Orientierungspunkt.

Mediation als Prozess

Hinweise und Fußnoten

Bitte beachten Sie die Zitier- und Lizenzbestimmungen. Zitiervorgabe im ©-Hinweis.
Bearbeitungsstand: 2021-06-10 12:34 / Version 36.
Siehe auch: Mediatorenkoffer

© Wiki to Yes: Arthur Trossen "Das Verfahren der Mediation " (2019) unter Wiki-to-Yes.org/Verfahren-Mediation
An dieser Seite haben mitgearbeitet: Administrator und Arthur Trossen .
Seite zuletzt geändert: am Donnerstag Juni 10, 2021 12:34:10 CEST von Administrator.